Zum Inhalt springen

Prosa mit Refrain

Aus meinem Tagebuch am 6. November 2018:

Es gibt Tage, da gibt es nichts Besonderes. In unserer Zeit heißt das:

  • In Pakistan wütet der islamistische Mob gegen den Freispruch einer Christin vom Vorwurf der Gotteslästerung. Und gegen die niederländische Botschafterin, nachdem der niederländische Rechtspopulist Geert Wilders mal wieder eine Breitseite abgeschossen hat. In den Gesichtern der Gläubigen auf Fotos spiegelt sich die hässliche Fratze wahren Glaubens, die – es sei betont – bei Rechtgläubigen christlicher Provenienz kaum anders aussieht. Derzeit kann man das in den USA sehr gut studieren.
  • Dort sind die so genannten Midterms am Laufen. Alle hoffen, dass Trump etwas Macht einbüßt. Außer Trump selbst und den Seinen. Denn für die geht es – um Geld.
  • 2000 Flüchtlinge sind in diesem Jahr im Mittelmeer ertrunken.
  • Der Skandal um die Football Leaks weitet sich mehr und mehr aus. Man muss es eigentlich nicht betonen – es geht um Geld. Viel Geld.
  • Deutschland streitet um das Vergabe-Procedere der 5G-Lizenzen. In Digitalisierung sind wir ganz groß.
  • Es gibt wieder eine Seifenblase – dieses Mal heißt sie Blockchain. Mit diesem Verfahren funktioniert auch das Schürfen von Bitcoins. Ein anderer Bericht erzählt davon, dass Bitcoin-Schürfer mehr Strom verbrauchen als ganz Dänemark. Ach ja – worum ging’s nochmal? Richtig, um Geld.
  • Die deutschen Büros von BlackRock werden durchsucht, um einer etwaigen Verwicklung in die Cum-Ex-Deals nachzugehen. Man muss es eigentlich nicht betonen – es geht um Geld. Ganz viel Geld.
  • Ein Dossier berichtet von den Machenschaften der armenischen Mafia. Man muss es eigentlich nicht betonen – es geht wieder um Geld.
  • Der Verfassungsschutz hat – endlich – einen neuen Chef, der wenigstens bisher noch nicht durch irgendwelche Phobien aufgefallen ist. Vorsicht: Wir werden normal.
  • Macron wirbt für die Schaffung einer „wahren europäischen Armee“. In einer früheren historischen Epoche ließ einer Autobahnen bauen. Ich bin sicher, das wird unsere Probleme lösen.
  • Der EuGH stellt fest, dass Urlaub verbbar ist. Wunderbar! Ich spare jetzt Urlaubstage, damit meine Nachkommen ihren Sommerurlaub an den abgeschmolzenen Polkappen verbringen können. Oder war das ganz anders gemeint?
  • Tim Berners-Lee will das Web retten. Ich hoffe, er weiß, dass es dabei um Geld geht.
  • Der Streit um die recht dubiose Vergabepraxis bei Beraterverträgen im Verteidigungsministerium tobt. Worum ging es da nochmal? Oh ja, um Geld.
  • Dass Peter Maffay mit 69 nochmals Vater wird, zeigt dann vollends, wieviele subtile Erscheinungsformen die Demenz besitzt.

In einem Beitrag vom 4. November 2018 titelt DIE ZEIT: „Die Sintflut kommt. Über den Klimawandel reden wir noch immer, als sei er ferne Fiktion. Dabei ist längst ein Klimakrieg im Gange.“

Die Doomsday Clock bezieht inzwischen Katastrophen jeglicher Art mit ein, auch die Klimakatastrophe. Man hat sie am 25. Januar 2018 auf zwei vor zwölf gestellt. 

 


Titelfoto: Doomsday Clock, https://thebulletin.org/multimedia/doomsday-clock-animated

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: